Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.



Liebe Sandra,

ein aufregendes Jahr geht zu Ende. Wir können auf viele gelungene Projekte zurückblicken – unter anderem die siebte Ausgabe der Veranstaltung "Gründen, Fördern, Wachsen", die vor wenigen Wochen stattfand und viele Gründer, Start-ups und Experten im CAPITOL Theater in Offenbach zusammenbrachte. Hierzu gibt es mehr unter "Aktuelles".

Darüber hinaus möchten wir uns von unserer Kollegin Luisa Sennhenn verabschieden und ihr ganz herzlich für die Zusammenarbeit danken. Sie war im letzten Jahr für die Projekte BEST EXCELLENCE und Gründerflirt zuständig und wird zum Ende des Jahres das Unternehmen verlassen.

Bevor wir uns nun in die Weihnachtspause verabschieden, haben wir noch einmal die aktuellsten Gründernews zusammengestellt und möchten außerdem darüber informieren, dass wir ab 2019, ganz gründerlike, unseren Newsletter komplett auf die Du-Form umstellen werden.

Wir wünschen eine spannende Lektüre sowie eine schöne und stressfreie Weihnachtszeit und einen guten Start in das neue Jahr!

Viele Grüße

Das Team "Gründen & Wachsen"
Sandra, Timo und Ulrike




AKTUELLES

"Gründen, Fördern, Wachsen" Vol.7 – Tech Pioniere rocken in Offenbach

Mitte November ging das Start-up-Event „Gründen, Fördern, Wachsen“ in die siebte Runde und lockte Gründer, Start-ups und Akteure der Gründerszene in das CAPITOL Theater nach Offenbach. Unter dem Motto „Tech Pioneers“ erwartete die Teilnehmer ein buntes Programm aus Vorträgen, Workshops, CoachingCafé und Ausstellung, das zum Austausch und zum Netzwerken anregte.

» Hier geht's weiter




STEP Award-Preisträger 2018 bei feierlicher Gala ausgezeichnet

Am 3. Dezember wurde im Rahmen einer feierlichen Gala im Falkenstein Grand Kempinski in Königstein der Unternehmenspreis STEP Award vergeben. Der Preis richtet sich an innovative, zukunftsträchtige Wachstumsunternehmen der DACH-Region aus den Branchen Science, Tech und IT. Darüber hinaus wurden der Themenpreis Nachhaltigkeit sowie der Sonderpreis Digitalisierung/Industrie 4.0/Blockchain verliehen.

» Hier geht's weiter




Lebendige Gründungskultur stärkt Innovationsstandort Deutschland

Im Herbst hat die Bundesregierung die Hightech-Strategie 2025 beschlossen. Mit ihr setzt sie auf Kooperation und Zusammenarbeit, auf Agilität und Offenheit im Innovationsgeschehen sowie auf kreative Köpfe und neue Ideen, um in diesem Wettbewerb zu bestehen. Hierzu gehört auch eine lebendige Gründungskultur, um Deutschlands Stärke als Innovationsführer für die Zukunft zu sichern.

» Hier geht's weiter




"Goodbye" Rhein-Main-Startups.com und "Hello" STATION-Frankfurt

In der vergangenen Woche versammelte sich das Who is Who der Gründerszene Frankfurt/Rhein-Main bei Coworking-Anbieter Mindspace zum offiziellen Start von "STATION". Die Platform versteht sich als künftige digitale Anlaufstelle für alle innovativen Gründer in der Rhein-Main-Region. Zugleich hieß es Abschied zu nehmen vom bisherigen Onlineportal "Rhein-Main-Startups", was wesentlicher Teil der neuen Plattform ist und darin aufging.

» Hier geht's weiter




Vom Gründer zum Investor – Schuhe24 steigt bei Berliner Start-up ein

Der Online-Handel macht dem Einzelhandel das Leben schwer und Läden in den Innenstädten schließen. Um diesem Trend entgegenzuwirken, brachte Dr. Dominik Benner 2015 seine E-Commerce-Plattform  Schuhe24 an den Markt – mit Erfolg. Die KfW kürte ihn in diesem Jahr als Bundessieger beim KfW Award Gründen. Nun beteiligt sich Benner auch an Start-ups und erwarb 40 Prozent des Berliner Start-ups We Want Shoes.

» Hier geht's weiter




Herausforderung Corporate Design – eine Anleitung für Start-ups

Welches Logo ist das richtige? Nehmen wir jetzt immer blau als Hintergrund? 'Frutiger' ist die Schriftart, die wir benutzen, oder? Jedes Start-up kennt diese Fragen. Tipps für eine aussagekräftige Außendarstellung und ein professionelles Corporate Design gibt es in diesem Artikel.

» Hier geht's weiter


EVENTS

BEST4Hessen – Finde Deinen Weg zur erfolgreichen Gründung!

Was macht die Region Rhein-Main zu einem interessanten Gründungsstandort und wieso lohnt es sich, hier sein Unternehmen zu gründen? Welche Besonderheiten zeichnen den Standort aus? Welche Hilfestellungen im Gründungsprozess gibt es und wie finde ich durch den vermeintlichen Dschungel der Bürokratie? Und nicht zuletzt: Wie schaffe ich es, an ausreichend Kapital zu kommen und welche Fördermöglichkeiten stehen in Hessen für Gründer bereit? Diesen und weiteren Fragen möchte die gemeinsame Veranstaltung der Gründungsinitiativen BEST EXCELLENCE und Science4Life nachgehen. Experten werden die Vielfalt der Möglichkeiten hierzulande aufzeigen und den Gründern mit wertvollen Tipps zur Seite stehen.

Weitere Informationen und die Anmeldung gibt es hier.

Termin:  7. Februar 2019
Ort: Frankfurt am Main

     

Ihre Unternehmensnachfolge – Eine emotionale Achterbahn?!

Einen geeigneten Nachfolger zu finden, ist für Unternehmer oft nicht einfach. Können bzw. wollen Tochter oder Sohn den Betrieb übernehmen? Oder gar beide? Oder wird das Unternehmen doch an einen externen Nachfolger übergeben? Welche Nachfolgeregelung auch immer letztlich gefunden wird, damit der Übergabeprozess in der Praxis gelingen kann, sind nicht nur Know-how und Sachverstand gefragt. Stattdessen spielen auch Emotionen eine ganz wesentliche Rolle. Ob Familie, Mitarbeiter, Kunden oder Dienstleister, sie alle müssen sich emotional auf die neue Situation einstellen und lernen, damit umzugehen und sich zurechtzufinden. In der Veranstaltung des Projekts „Unternehmensnachfolge“ des F.A.Z.-Fachverlags und der „Offensive Mittelstand – Netzwerk RheinMain“ soll diese wichtige emotionale Komponente daher im Mittelpunkt stehen. In zwei Vorträgen und einer Podiumsdiskussion werden wir der emotionalen Seite nachspüren und Ihnen als Unternehmer Tipps an die Hand geben, wie Sie in Ihrer eigenen Unternehmensnachfolge eine Achterbahn der Gefühle möglichst vermeiden können.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und richtet sich ausschließlich an Unternehmer, Entrepreneure, (potentielle) Nachfolger, Nachfolgeinteressierte, Gründer und Studierende. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Weitere Informationen und die Anmeldung gibt es hier.

Termin: 28. März 2019
Ort: Frankfurt am Main
     

Jumpp Informationsveranstaltung zum Projekt "NeW4Job"

Du bist Wiedereinsteiger/-in und/oder Berufsrückkehrer/-in und möchtest Dich mit neuen Technologien vertraut machen? In Form von Blended Learning (Selbstlernprogramme in Ergänzung zu Präsenzunterricht) kannst Du Deine Medienkompetenz erweitern. Verschiedene Schulungsangebote von Social Media, technikbasierter Kommunikation und Informationsbeschaffung, Onlinebewerbungsmanagement bis hin zu Selbstmarketing erwarten Dich. Interessiert? Am Puls der Zeit bietet NeW4Job Orientierung, motiviert, eröffnet neue Horizonte und begleitet Dich professionell. Mehr darüber erfährst Du bei der Informationsveranstaltung von jumpp – Ihr Sprungbrett in die Selbständigkeit.

Weitere Informationen und die Anmeldung gibt es hier.

Termin: 17., oder 20. Dezember 2018 (Projektstart ist im März)
Ort: Frankfurt am Main


WETTBEWERBE

Frankfurter Gründerpreis 2019

Ab Mitte Dezember sind Frankfurter Existenzgründer aus dem Jahr 2018 aufgerufen, sich für den Frankfurter Gründerpreis 2019 zu bewerben! Der Preis wird seit 1999 vergeben und richtet sich an Gründer aus Frankfurt, die im Vorjahr gegründet haben – also in diesem Fall im Jahr 2018. Mit dem Frankfurter Gründerpreis unterstützt die Wirtschaftsförderung Frankfurt junge Existenzgründer und Unternehmen. Der Preis macht Mut zur Selbständigkeit. Pro Jahr werden drei herausragende Gründungen mit insgesamt 30.000 € ausgezeichnet. Für alle interessierten Bewerber findet zudem am 12. Februar 2019 um 17.00 Uhr eine Informationsveranstaltung in der Frankfurt University of Applied Sciences statt. 

Bewerbungen können bis zum 28. Februar 2019 eingereicht werden.

» Hier geht's weiter

     

Science4Life Venture Cup und Science4Life Energy Cup

Der Science4Life Venture Cup ist ein jährlich bundesweit ausgeschriebener, dreistufiger Businessplan-Wettbewerb, der von der Gründungsinitiative Science4Life ausgeschrieben wird. Er richtet sich an unternehmerisch denkende Persönlichkeiten, die sich mit dem Gedanken tragen, in den Bereichen Life Science oder Chemie ein eigenes Unternehmen zu gründen oder die ein solches kürzlich gegründet haben. Der Wettbewerb ist in drei Phasen gegliedert: Ideen-, Konzept- und Businessplan-Phase. Der Einstieg in die Phasen ist unter Berücksichtigung der jeweiligen Abgabefristen jederzeit möglich. Zusätzlich wird die beste Geschäftsidee aus dem Bereich Energie mit dem Science4Life Energy Cup ausgezeichnet.

Konzepte (Phase 2) können bis zum 18. Januar 2019 eingereicht werden.

»
Hier geht's weiter

     

Start me up! – Gründerwettbewerb

Die Bewerbungsphase für die dritte Runde des Wettbewerbs „Start me up!“ hat begonnen: Gründerinnen und Gründer können sich jetzt mit ihrer Unternehmensidee online um das Preisgeld von 100.000 Euro und jede Menge Medienaufmerksamkeit bewerben. Gesucht werden junge und junggebliebene Frauen und Männer, die sich nicht mit Mittelmaß und Durchschnittlichkeit zufriedengeben, sondern Mut, Risikofreude und Spaß an Hochtechnologie haben. Junge Leute, die ihre Talente nutzen – und ein großes Unternehmen aufbauen wollen.

 Bewerbungen können bis zum 15. März 2019 eingereicht werden.

»
Hier geht's weiter



PUBLIKATIONEN

Deutscher Startup Monitor 2018

Im Oktober wurde der sechste Deutsche Startup Monitor (DSM) vom Bundesverband Deutsche Startups e.V. und der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Berlin vorgestellt. Mit durchschnittlich mehr als zwölf Mitarbeitern pro Start-up etabliert sich das Start-up-Ökosystem als bedeutender Wirtschaftsfaktor in Deutschland. Es zeigt sich zudem, dass sich der Trend zur Regionalisierung fortführt: Neben Start-up-Hotspots wie Berlin und Hamburg gewinnen regionale Start-up-Ökosysteme weiter an Bedeutung. Zum vierten Mal in Folge erhöht sich zudem der Anteil der Frauen unter den Gründern auf mittlerweile 15,1 Prozent.

» Download Publikation


     

Bitkom Startup Report 2018

Der Digitalisierungsverband Bitkom hat im Oktober den "Startup Report 2018" veröffentlicht – mit Zahlen zu Personal, Finanzierung, Technologie, Standort und Politikzufriedenheit. Mehr als jeder dritte Gründer (70 Prozent) sagt, Motiv für seine Gründung sei die Idee für ein Produkt oder eine Dienstleistung gewesen, die er einfach gerne selbst in die Tat umsetzen wollte. Ähnlich viele (68 Prozent) geben an, sie wollten sich etwas Eigenes aufbauen, 30 Prozent wollten auf diese Weise verhindern, in einem Angestelltenverhältnis zu arbeiten. Aber gut jeder dritte Start-up-Gründer (36 Prozent) hatte das erklärte Ziel, die Welt zu verbessern. Das ist das Ergebnis der Umfrage von Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter mehr als 300 deutschen Startups.

» Download Publikation


     

Studie zur Unternehmensnachfolge in Deutschland 2018 bis 2022

Gemäß der aktuellen Schätzung des Instituts für Mittelstandsforschung (IfM) stehen in Deutschland im Zeitraum zwischen 2018 und 2022 rund 150.000 Unternehmen mit etwa 2,4 Mio. Beschäftigten zur Übergabe an, weil ihre Eigentümer aus persönlichen Gründen aus der Geschäftsführung ausscheiden. Dies sind 30.000 Übergaben pro Jahr. Trotz der gestiegenen Anzahl an Unternehmen, die zur Übergabe anstehen, rechnet das IfM Bonn für den Zeitraum 2018 bis 2022 nicht mit einer generellen Nachfolgerlücke.

» Download Publikation



G&W-Unternehmen

Oatsome

Produkt: Smoothie Bowl

Branche: Lebensmittel


Das Frankfurter Food Start-up Oatsome unterstützt mit seinen Smoothie Bowls seit 2017 immer mehr Menschen bei einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Mit dem ersten Smoothie zum Löffeln, war gesund frühstücken nie einfacher. Die Smoothie Bowls aus gefriergetrockneten Früchten und Hafer, Nüssen und Superfoods, sind in weniger als 30 Sekunden zubereitet. Dabei setzt Oatsome auf absolute Transparenz und das mit 100% natürlichen Zutaten, frei von jeglichen Zusatzstoffen und Zuckerzusatz.




www.oatsome.de

Pacific Straws

Produkt: Nachhaltiger Trinkhalm aus Glas

Branche: Gastronomie und Küchenzubehör


Jeden Tag gelangt mehr Plastikmüll in die Ozeane. „Pacific Straws“ ist ein junges Gründerteam mit der Vision, durch wiederverwendbare Glastrinkhalme etwas dagegen zu tun – Made in Germany.
Für das Produkt wird deutsches Qualitätsglas genutzt, das den Trinkhalm sehr stabil und belastbar macht. Die Benutzung des Trinkhalms wertet jedes Getränk optisch únd geschmacklich auf. Das Partnernetzwerk besteht aus führenden Firmen der Glasbranche. Der Trinkhalm kann in Spülmaschinen problemlos gereinigt werden.



www.pacificstraws.de

Usercentrics GmbH

Produkt: Consent-Management-Plattform

Branche: Softwareentwicklung


Usercentrics ist die führende Consent- Management-Platform (CMP) für Unternehmen, Publisher und Agenturen. Sie ermöglicht es Unternehmen, die Zustimmung ihrer Benutzer plattformübergreifend einzuholen, zu verwalten und zu dokumentieren. Die Usercentrics-Lösung ist einfach zu implementieren, vollständig anpassbar und rechtssicher. Die intuitive und benutzerfreundliche Oberfläche, die Echtzeit-Überwachung, detaillierte Opt-In-Tests und vieles mehr helfen Unternehmen, eine transparente CM-Plattform zu implementieren und die DSGVO-Compliance zu gewährleisten.

www.usercentrics.com




Unseren Newsletter „Gründen & Wachsen” direkt bekommen?

» Hier geht's zur Anmeldung




Eine Auswahl unserer Community-Projekte


In Kooperation mit


Wenn Sie diese E-Mail (an: Sandra.Schmidt@frankfurt-bm.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.